Skip to main content

Hogwarts Legacy und ähnliche Spiele: Der Schulalltag als Gaming-Highlight

Hogwarts Legacy schickt euch als Zauberlehrling an die berühmte Schule von Harry Potter. In anderen Spielen baut ihr eure eigene Traum-Uni oder schlüpft in die Rolle der Lehrkraft. In diesen sieben Videospielen dreht sich alles um die Schulzeit.

Coverbild Hogwarts Legacy

Die Schulzeit noch einmal durchleben: Diese Sehnsucht hat wohl nicht nur Heinz Rühmann, auch in Videospielen sind Lehranstalten ein gern gesehenes Setting. Abseits der Standardfächer wie Mathe oder Deutsch bieten die virtuellen Klassenzimmer häufig aber auch abstrusere Disziplinen an, in denen wir uns austoben dürfen. So schickt uns der Blockbuster Hogwarts Legacy beispielsweise an die Ausbildungsstätte von Zauberlehrling Harry Potter und lehrt uns dort den Umgang mit Alchemie und Zauberstab. In anderen Spielen bauen wir sogar unseren eigenen Campus oder werden selbst als Lehrkraft aktiv. Wir präsentieren sieben Spiele über die hohe Kunst des Lernens.

PC-Audio

So findet ihr das beste Gaming-Headset

  • 17. April 2024
  • Christian Fußy
Maus, Tastatur & Co.
Bestenlisten

Die besten PC-Spiele – Stand 2024

  • 19. März 2024
  • Christian Fußy

Hogwarts Legacy

Entwickler/Herausgeber: Avalanche Software/Warner Bros. | Genre: Action-RPG | Release: 10. Februar 2023 | Modus: Einzelspieler | Altersfreigabe: ab 12 Jahren | PCG-Test🔗

Warner Bros.

Das eingangs erwähnte Hogwarts Legacy versetzt euch in die Rolle eines Zauberschülers an der bekanntesten Schule im Harry-Potter-Universum. Allein mit dieser Prämisse erfüllt Publisher Warner Bros. wohl bereits zahlreichen Leseratten auf der ganzen Welt einen Kindheitstraum.

Eine der größten Stärken und vielleicht einer der Hauptgründe, weshalb die Kinderbuchreihe🔗 zu einem Multimediafranchise🔗 explodierte, ist, dass sie uns an vielen Stellen direkt einlädt, uns selbst in der Rolle der Figuren vorzustellen. Vor allem die ersten Bände stecken voller solcher kleiner Rollenspiel-Möglichkeiten. In welches Haus würden wir sortiert werden? Welches Haustier nehmen wir mit nach Hogwarts? Welchen Besen oder Zauberstab würden wir kaufen?  Welches Tier wäre unser Schutzpatron? Mit welchem der Mitschüler würden wir uns am ehesten anfreunden? In Harry Potters Anfangsjahren als Zauberschüler treten immer wieder Situationen auf, in denen die Welt eine Entscheidung von ihm verlangt oder Figuren aufgrund ihrer inneren Merkmale in Kategorien unterteilt werden.

Dass sich diese Elemente perfekt für ein Videospiel eignen, ist kein Geheimnis. Immerhin gibt es bereits zahlreiche Online-Tests, Mobile-Games und offizielle Begleitliteratur, mit denen Fans genau diese Fragen beantworten können. Hogwarts Legacy bietet dem Drang, selbst in die Wizarding World einzutauchen, nun erstmals eine große Bühne, allerdings mit Abstrichen. So gibt es weder die absurde Sportart Quidditch, noch einen wirklichen Schulalltag. Zwar lernen wir den ein oder anderen Zauber von Lehrkräften und erleben Cutscenes von Unterrichtsstunden. Einen festen Tagesplan oder Beschränkungen, wohin wir uns im Schloss bewegen können, gibt es größtenteils nicht. Hogwarts Legacy wirkt dadurch mehr wie ein Harry-Potter-Vergnügungspark als ein tatsächlicher Versuch, die Hogwarts-Erfahrung der Bücher darzustellen. Ganz davon zu schweigen, ein tiefgehendes Rollenspiel in dem Universum zu entwickeln.

Das Spiel richtet sich also in erster Linie an die Fans – und von denen gibt es ja bekanntlich etliche. „Potterheads“ dürften sich besonders an der detailreichen Darstellung des Schulgeländes erfreuen. Mit dem Schloss, dem verbotenen Wald und dem angrenzenden Städtchen Hogsmeade sind viele bekannte Orte vertreten. Die von den Filmen inspirierte Musik tut dann ihr übriges, um uns direkt in die Spielwelt zu transportieren.

Hogwarts Legacy (PlayStation 5)-1

Unsere Wertung 8/10

Hogwarts Legacy (PS5)

Bully: Die Ehrenrunde

Entwickler/Herausgeber: Rockstar Games | Genre: Action-Adventure | Release: 17. Oktober 2006 | Modus: Einzelspieler | Altersfreigabe: ab 16 Jahren | PCG-Test🔗

Rockstar Games

Weniger magisch als in Hogwarts Legacy geht es in Rockstars fast vergessenem Kult-Klassiker Bully zu. In Europa erstmals 2006 unter dem lateinischen Titel Canis Canem Edit (Hund frisst Hund) veröffentlicht, versetzt uns Bully in die Rolle des 15-jährigen Problemschülers Jimmy Hopkins. Der wurde soeben von seiner Mutter auf den Stufen der gefürchteten Bullworth Academy ausgesetzt. Sollte es ihm nicht gelingen, hier einen Abschluss zu erlangen, heißt es für Jimmy ab zum Militär. 

Wir besuchen also brav Unterrichtstunden und lassen hin und wieder den Musterschüler raushängen, um nicht von der Schule geschmissen zu werden. Neben der akademischen Herausforderung befinden sich aber auch noch zahlreiche andere Steine in Jimmys Weg. Der Campus der Akademie ist nämlich ein reines Haifischbecken, in der vor allem Neuankömmlinge auf dem Speiseplan stehen.  Um in der sozialen Hierarchie aufzusteigen, müssen wir es mit den größten Fieslingen der Schule aufnehmen, Bündnisse mit verschiedenen Gruppen schließen und letztendlich das totalitäre System aus Mobbing und Unterdrückung mit Gewalt zum Einsturz bringen.

Wie schon bei Rockstars GTA-Reihe🔗 können wir auch in Bully mächtig Chaos anrichten. Außerhalb des Unterrichts können wir als jugendlicher Delinquent das Schulgelände und ein anliegendes Städtchen mit Strandpromenade unsicher machen. Mit Feuerwerkskörpern, unserer Steinschleuder und diversen anderen selbstgebauten Waffen setzen wir uns zur Wehr gegen die Angriffe von Mitschülern. Oder wir tyrannisieren selbst Schülerschaft, Stadtbewohner und Lehrkörper. In Nebenaufgaben können wir unsere Fähigkeiten in verschiedenen Disziplinen unter Beweis stellen. Wir können beispielsweise Völkerball spielen, schnellere Fahrräder freischalten, Boxen oder auf einen Jahrmarkt gehen.  Abwechslung bietet auch das Progressionssystem, bei dem der Campus sich je nach Jahreszeit verändert und z.B. Feiertage wie Halloween oder Weihnachten begangen werden. 

Die Story ist wie für Rockstar Games der 2000er üblich politisch höchst unkorrekt. Der Humor und die dargestellten Situationen sind oft ganz schön fragwürdig, aber häufig gerade deswegen auch wirklich treffend. Es fällt definitiv nicht schwer, sich mit Jimmy und seiner Situation zu identifizieren. Sich der Hölle von Bullworth entgegenzustellen, kann für den ein oder anderen mit ähnlichen Erlebnissen sogar regelrecht kathartisch sein. Für ein Publikum, das jünger ist als die Spielfigur, ist Bully aber definitiv nicht geeignet. 

Bully: Die Ehrenrunde [PC Code - Steam]-1

Unsere Wertung 8/10

Bully: Die Ehrenrunde

Persona 5 Royal

Entwickler/Herausgeber: Atlus/Deep Silver | Genre: RPG | Release: 15. September | Modus: Einzelspieler | Altersfreigabe: ab 16 Jahren | PCG-Test🔗

PC Games

Während Hogwarts Legacy mehr als klassisches Fantasy-Adventure daherkommt und wir in Bully näher am Boden der Tatsachen fliegen – wenn auch satirisch überspitzt -, bietet Persona 5 eine Mischung aus beidem. Wie in der Persona-Reihe üblich, steht in Persona 5 der Wandel zwischen zwei distinkten Realitäten im Mittelpunkt der Handlung. Hauptfigur ist ein  „Joker“ genannter Teenager, der nach Tokio an eine neue Schule geschickt wird. Neben dem Schulalltag kämpft der junge Mann im sogenannten Metaverse, einem übernatürlichen Reich, das von Manifestationen des menschlichen Unterbewusstseins bevölkert ist, gegen mächtige Monster. Diese Reisen muss Joker aber nicht allein unternehmen. Schon bald findet er an seiner Schule und in der Umgebung seines Viertels Mitstreiter, die ihn im Kampf unterstützen. 

Was Joker und seine Freunde im Metaverse erreichen, nimmt Einfluss auf die reale Welt. Mächtige Schurken, die unantastbar erscheinen, können so mit vereinten Kräften zur Strecke gebracht werden.

Einer der großen Aspekte von Persona 5 ist das richtige Zeitmanagement. Die Ingame-Tage erlauben jeweils ein paar Stunden, die Joker zur freien Verfügung hat. Wir können diese Zeit mit Freunden verbringen, auf Dates gehen oder Nebenjobs absolvieren. Die soziale Komponente ist eines der großen Highlights des Spiels und bildet die Unbeschwertheit und das unermessliche Potenzial der Jugend hervorragend ab. Kontrastiert wird diese mit den harschen Realitäten des Erwachsenwerdens, denen sich die Figuren stellen müssen. Themen wie Missbrauch und Grausamkeit werden nicht nur auf metaphorischer Ebene gezeigt, sondern sind ein Teil der Realität. Auch wenn die Figuren viel einstecken müssen, werden ihre Probleme aber mit viel Empathie gezeigt. 

Persona 5 Royal (PlayStation 5)-1

Unsere Wertung 9/10

Persona 5 Royal (PlayStation 5)

Fire Emblem: Three Houses

Entwickler/Herausgeber: Intelligent Systems/Nintendo | Genre: Taktik-RPG | Release: 26. Juli 2019 | Modus: Einzelspieler | USK: ab 12 Jahren | PCG-Test🔗

PC Games

Statt wie in Hogwarts Legacy als Schüler auf eine magische Schule geschickt zu werden, schlüpfen wir in Fire Emblem: Three Houses stattdessen dort in die Rolle der Lehrkraft. Das Taktik-RPG spielt in einem mittelalterlichen Fantasy-Universum, wo wir unsere Studentenschaft vor allem in der Kriegskunst unterrichten müssen.  Wie in Hogwarts Legacy ist auch das Schulsystem in Fire Emblem: Three Houses von traditionellen englischen Privatschulen inspiriert und die Schüler in drei verschiedene Häuser unterteilt. Daher der Name. Die Schule steht unter der Herrschaft der Landeskirche von Seiros und fungiert gleichzeitig als Kloster.

Durch den gigantischen politischen Einfluss der Kirche und ihrer von Krieg geprägten Geschichte ist das Anwesen auch Symbol des Establishments. Jedes seiner Häuser beherbergt daher auch je einen Thronfolger eines der umliegenden Königreiche. Zwischen den Fraktionen bestehen Spannungen und eine Verschwörung im Hintergrund droht, das Land erneut in Krieg zu stürzen. Wir müssen schwierige Entscheidungen treffen und mächtige Verbündete um uns scharen, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Wir wählen also eines der drei Häuser aus und stellen unsere perfekte Truppe zusammen.  

Zwischen Kämpfen und der Ausbildung unserer Armee haben wir die Möglichkeit, unsere Studenten zu gemeinsamen Aktivitäten einzuladen. So knüpfen wir mit der Zeit starke Bande mit und unter ihnen. Die persönlichen Geschichten unserer Kameraden und die zahlreichen Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Kampffähigkeiten sorgen für Wiederspielwert. Außerdem gibt es verschiedene Storypfade und Enden, die sich stark voneinander unterscheiden. Da bereits ein Spieldurchgang mindestens 50 Stunden in Anspruch nimmt, seid ihr, wenn ihr die gesamte Geschichte erleben wollt, eine ganze Weile beschäftigt. Ein Grund mehr, die Switch mal wieder öfter mitzunehmen.

Nintendo Fire Emblem: Three Houses – Nintendo Switch-1

Unsere Wertung 9/10

Fire Emblem: Three Houses

Two Point Campus

Entwickler/Herausgeber: Two Point Studios/Sega | Genre: Simulation | Release: 9. August 2022 | Modus: Einzelspieler | Altersfreigabe: ab 0 Jahren | PCG-Test🔗

PC Games

In Two Point Campus seid ihr nicht nur Student oder Lehrer, sondern stattdessen für die Konzeption und Organisation einer gesamten Schule verantwortlich. Neben normalen Kursen wie Musik, Archäologie oder Kulinarik könnt ihr dort auch außergewöhnliche Disziplinen anbieten. Einer Ausbildung zum Spion, Ritter oder Clown steht nichts im Wege. Wer von Hogwarts Legacy nicht genug bekommen kann, wird begeistert sein, hier sogar eine eigene Version des Hogwarts-Campus managen zu können.

Um unsere Lehranstalt in ein renommiertes Zentrum des Wissens zu verwandeln, müssen wir mit unserem Budget haushalten, Studierende beim Erreichen ihrer akademischen Ziele unterstützen und Angestellte bei Laune halten.

Das Spiel ist in verschiedene Jahreszeiten strukturiert. Je nachdem ist das Semester gerade im Gange oder pausiert und wir können uns dementsprechend um andere Aufgaben kümmern. Dazu zählt, den Campus zu erweitern, Personal einstellen oder unsere Dozenten Forschung betreiben zu lassen. Zwar müsst ihr, um Erfolg zu haben, nicht unbedingt BWL studiert haben, im Kern ist Two Point Campus aber eine Wirtschaftssimulation, wenn auch eine einsteigerfreundliche.

Im normalen Spielmodus von Two Point Campus leiten wir verschiedene Unis mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Es gibt jedoch auch einen Sandbox-Modus, in dem wir nach Lust und Laune herumprobieren und unseren perfekten Campus kreieren und verwalten können.

Two Point Campus Enrolment Edition (Nintendo Switch)-1

Unsere Wertung 9/10

Two Point Campus Enrolment Edition (Nintendo Switch)

Lost Judgment

Entwickler/Herausgeber: Rio Ga Gotoku Studio/Sega | Genre: Action-Adeventure | Release: 21. September 2021 | Modus: Einzelspieler | Altersfreigabe: ab 16 Jahren | PCG-Test🔗

PC Games

Die Gangster-Saga Like a Dragon, die außerhalb Japans lange Zeit als Yakuza bezeichnet wurde, ist absoluter Kult und Kritikerdarling. Ehemals ein Geheimtipp, ist die Reihe mittlerweile auch im Westen ein Kassenschlager mit treuer Fanbase. Im Jahr 2018 schuf Entwicklerstudio Rio Ga Gotoku mit Judgment ein weniger bekanntes Spin-off, in dem wir auf der anderen Seite des Gesetzes unterwegs sind. Als Privatdetektiv Takayuki Yagami gehen wir darin einer brutalen Mordserie auf den Grund.

Zurück an die Schule geht es hingegen im Sequel Lost Judgment von 2021, in dem wir erneut in die Rolle Yagamis schlüpfen. Wir ermitteln im Fall eines ermordeten Tutors an der Seiryo High School in Yokohama. Der Verdächtige Akihiro Ehara befindet sich bereits wegen sexueller Belästigung in Gewahrsam der Polizei. Bei seiner Verurteilung enthüllte er dem Gericht die Identität des drei Tage zuvor gefundenen Leichnams. Eine Information, die bis dato nicht öffentlich verkündet wurde. Weil der Zeitpunkt des Mordes zur gleichen Zeit stattgefunden haben muss wie der ihm vorgeworfene Übergriff, hat Ehara allerdings ein Alibi für die Tat.

Eharas Sohn ging zur selben Schule wie das Opfer, nahm sich aber wegen Mobbings durch den Tutor das Leben. Er wirft der Schulleitung bis heute vor, nicht rechtzeitig durchgegriffen und den Täter geschützt zu haben.

Um zu überprüfen, ob die Vorwürfe stimmen und an der High School tatsächlich Schüler bis zum Suizid gemobbt werden, beschließt Yagami, undercover zu gehen und diverse Gruppen am Campus zu infiltrieren. Im Rahmen seiner Nachforschungen hofft er auch, Hinweise auf den oder die Killer zu finden. In klassischer Like-a-Dragon-Manier werden viele der präsentierten Probleme mit epischen Faustkämpfen gelöst. Neben der Hauptstory warten am Schulgelände auch zahlreiche Nebenmissionen mit spannenden und skurrilen Charakteren. Der Tonfall des Spiels ist dem Thema entsprechend düster und dramatisch. Vor allem in den Nebenmissionen ist aber auch genug Platz für Humor und rührende Momente. Nicht nur Liebhaber der Serie 21 Jump Street sollten von Yagamis verdeckten Ermittlungen gut unterhalten werden.  

Lost Judgment (Playstation 5)-1

Unsere Wertung 9/10

Lost Judgment (Playstation 5)

Monster Prom

Entwickler/Herausgeber: Beautiful Glitch/Those Awesome Guys | Genre: Dating-Sim, Partyspiel | Release: 27. April 2018 | Modus: Einzelspieler, Mehrspieler | Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Those Awesome Guys

Wer schon einmal einen amerikanischen High-School-Film gesehen hat, weiß, dass die Prom, also der Schulabschlussball, dort als das wichtigste Ereignis im Leben eines jeden Jugendlichen verkauft wird. Als Zurschaustellung von Vermögen und romantischem Erfolg signalisiert ein erfolgreicher Auftritt auf der Prom dem Rest der Abschlussklasse, wer ein beneidenswertes Leben führen und wer immer zu den Losern gehören wird. So zumindest die aufgeblasene Fantasie. Wichtigster Aspekt dabei ist natürlich das Finden eines geeigneten Prom-Dates. Denn nichts ist peinlicher, als an diesem Abend allein auf der Tanzfläche zu sein.

Monster Prom macht aus dieser Prämisse mit ordentlich Augenzwinkern einen spielerischen Wettbewerb. Allein oder im Mehrspielermodus müssen wir bis zum Stichtag in drei Wochen eine romantische Verbindung mit einem Mitschüler oder einer Mitschülerin aufbauen. Wie Hogwarts Legacy spielt auch Monster Prom an einer eher ungewöhnlichen Schule. Neben Fächern wie Englisch und Mathe stehen auch Cyberterrorismus, Nekromantie und Mord auf dem Lehrplan. Bei der Studentenschaft handelt es sich, wie der Name vielleicht vermuten lässt, nämlich um Varianten klassischer Monster wie Vampire und Werwölfe.

Der deutlich im Internetzeitalter verwurzelte Humor holt sicherlich nicht direkt jeden ab. Vor allem im Multiplayermodus, in dem wir uns im Freundeskreis um die heiß begehrten Singles zanken, entwickelt das Balzen aber so oder so eine spaßige Dynamik.

Bestenlisten

Die besten PC-Spiele – Stand 2024

  • 19. März 2024
  • Christian Fußy
Bestenlisten Die Hüllen der Switch-Spiele The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, Red Dead Redemption und Super Mario Bros. Wonder nebeneinander angeordnet
Brettspiele